Mergers & Acquisitions Trans-O-Flex wird Teil von Geodis

Anbieter zum Thema

Das Transport- und Logistikunternehmen Geodis, Tochterunternehmen der französischen Staatsbahn SNCF, erwirbt die Trans-O-Flex-Gruppe aus dem baden-württembergischen Weinheim. Eight Advisory steht dabei beratend zur Seite.

Fährt bald unter französischer Flagge: die Trans-O-Flex-Flotte (Beispielbild für die Fahrzeugflotte des Premium-Expresstransporteurs für temperaturgeführte pharmazeutische Produkte).
Fährt bald unter französischer Flagge: die Trans-O-Flex-Flotte (Beispielbild für die Fahrzeugflotte des Premium-Expresstransporteurs für temperaturgeführte pharmazeutische Produkte).
(Bild: Trans-O-Flex)

Geodis hat eine Vereinbarung unterzeichnet, den führenden deutschen Premium-Expressdienst für temperaturgeführte Transporte von pharmazeutischen Produkten Trans-O-Flex zu übernehmen. Die Baden-Württemberger sind außerdem auf die zeitgenaue Lieferung von Produkten für die Kosmetik- und Hightech-Industrie spezialisiert. Das 1971 gegründete Unternehmen betreibt eigenen Angaben zufolge Deutschlands größtes temperaturgeführtes Distributionsnetzwerk und ist mittlerweile auch in Österreich aktiv.

Seit der Übernahme von Trans-O-Flex durch Christoph Schoeller und Peter Amberger im Jahr 2016 hat das Unternehmen, so die beiden Eigentümer, „seine Führungsposition in der temperaturgeführten Expresslieferung für Arzneimittel und Premiumprodukte dank seines anerkannten Qualitätsnetzes und seiner hohen Servicezuverlässigkeit in Deutschland und Österreich beständig ausgebaut“. Dies sei unter der Leitung von CEO Wolfgang P. Albeck erreicht worden, der um sich herum ein Expertenteam mit einer einzigartigen „Can-Do“-Einstellung und der Verpflichtung zu höchster Kundenzufriedenheit aufgebaut habe.

Die Übernahme von Trans-O-Flex ist ein wichtiger Schritt nach vorne, der es uns ermöglicht, unsere Präsenz in Deutschland auszuweiten.

Marie-Christine Lombard, Vorstandsvorsitzende von Geodis

Die Trans-O-Flex-Übernahme stehe im Einklang mit Geodis’ Bestreben, seine globalen End-to-End-Logistiklösungen zu stärken, um das Wachstum und die geografische Entwicklung seiner Kunden zu unterstützen. Dank der Übernahme werde sich Geodis als führender Akteur im Gesundheitsmarkt positionieren, während sich dessen Lieferkapazitäten in Deutschland, einem Land im Zentrum des weltweiten Handels, deutlich verbessere.

Spitzenleistungen in der Servicequalität

Gleichzeitig zeigt sich Lombard von der Kompetenz und dem Engagement des Management-Teams von Trans-O-Flex für Spitzenleistungen in der Servicequalität beeindruckt: „Wir heißen das Team von Trans-O-Flex bei Geodis herzlich willkommen und sind der Überzeugung, dass wir unsere Kunden gemeinsam noch besser unterstützen können, indem wir unsere sich ergänzenden Stärken in Deutschland, Europa und weltweit miteinander kombinieren.“

Laut Christoph Schoeller, der im Zuge der Übernahme zum stellvertretenden Vorsitzenden des neuen, unter dem Vorsitz von Marie-Christine Lombard geführten Aufsichtsrats ernannt wurde, wolle man gemeinsam mit Geodis „das Geschäft von Trans-O-Flex international skalieren und so den Nutzen für seine Kunden weiter maximieren“. (bm)

(ID:48978745)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung