Suchen

Mergers & Acquisitions Trans-O-Flex zurück bei Amberger und Schoeller

Die Amberger Familien GbR, Tegernsee, und die Schoeller Holding, München/Zürich, haben den Logistikdienstleister Trans-O-Flex, Weinheim, zu gleichen Teilen von der Österreichischen Post erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Wie es heißt, muss die Vereinbarung noch von den deutschen Kartellbehörden geprüft werden.

Firmen zum Thema

Familie Amberger (v.l.): Claus-Peter Amberger, Christina Thurner und Vater Peter Amberger.
Familie Amberger (v.l.): Claus-Peter Amberger, Christina Thurner und Vater Peter Amberger.
(Bild: Amberger)

Die Trans-O-Flex Logistics Group ist ein spezialisierter Transport- und Logistikdienstleister für europaweite B2B-Logistiklösungen. Bei einem Umsatz von 500 Mio. Euro (2014) beschäftigt die Gruppe 1900 Mitarbeiter und betreibt 91 eigene Betriebsstellen in Deutschland und Österreich. Die Dienstleistungen der Gruppe sind in die Bereiche Schnelllieferdienst, Thermomed und Logistik-Service gegliedert. Die Familie Amberger, Alleingesellschafter der Loxxess AG, Tegernsee, und die Gebrüder Schoeller hatten die Trans-O-Flex AG gemeinsam bereits 1995 erworben. Damals erzielte Trans-O-Flex einen Umsatz von knapp 1 Mrd. DM. Nach erfolgter Sanierung wurde der Schnelllieferdienst im Jahr 1998 an die Deutsche Post AG verkauft, 2008 erwarb die Österreichische Post das Unternehmen.

Noch stärkere Ausrichtung auf Pharma

Peter Amberger, Geschäftsführer der Amberger Familien GbR und Aufsichtsratsvorsitzender der Loxxess AG, kommentiert den erneuten Kauf so: „Trans-O-Flex ist ein tolles Unternehmen, dessen besondere Stärke vor allem in den Dienstleistungen für die Pharmabranche liegt. In diesem Sektor sehen wir hervorragende Marktchancen. Deshalb werden wir Trans-O-Flex noch stärker auf diesen Bereich ausrichten.“

Christoph Schoeller, Managing Director der Schoeller Holding, erklärt: „Wir sehen die Beteiligung an Trans-O-Flex als Engagement mit großem Potenzial. Der Markt verzeichnet einen zunehmenden Bedarf in den Nischen, in denen das Unternehmen seine Stärkten hat. In der Konzentration darauf liegt der Schlüssel zur Stärkung der Profitabilität.“

(ID:43913314)