Suchen

Entsorgungslogistik TX Logistik: Mehr Abfall auf die Schiene

Das zu 100% zu Trenitalia gehörende Eisenbahnverkehrsunternehmen TX Logistik, Bad Honnef, wächst bei Abfalltransporten auf der Schiene.

Firmen zum Thema

(Bild: TX Logistik)

Seit zwölf Jahren transportiert die TX Logistik AG Abfälle auf der Schiene. „Wir sind stolz, dass wir nun erneut das Audit zum Entsorgungsfachbetrieb erfolgreich bestanden haben,“ sagt Frank Lehner, Vorstand Vertrieb und Marketing.“ Damit ist TX Logistik (TXL) eines der wenigen Unternehmen, die als Güterbahnunternehmen zertifiziert sind.

Seit 2002 hat TXL umfangreiche Erfahrungen beim internationalen Transport von Abfällen gesammelt. So wurden in diesem Zeitraum nicht nur erhebliche Mengen Haushaltsabfälle importiert, sondern auch eine Reihe gefährlicher Abfälle wie Kupferschlacke, belastete Böden oder Asbest. Exportiert werden auf der Schiene darüber hinaus ungefährliche Abfälle wie beispielsweise Schrotte verschiedener Qualitäten. TXL kooperiert mit verschiedenen Abfallerzeugern und -verwertungsunternehmen. Bisher wurden die Abfälle im Wesentlichen mit Ganzzügen transportiert, aktuell werden auch Konzepte für den Transport mit Einzelwagen und im kombinierten Verkehr entwickelt. Dies wird TX Logistik eigenen Aussagen zufolge einen erheblichen Schub geben, denn für die erfolgreiche Strategie „Mehr Abfälle von der Straße auf die Schiene“ ist das Angebot von Intermodaltransporten Voraussetzung.

Schienenverkehr entlastet das Klima enorm

„Auf Strecken der europäischen Nord-Süd-Achse ist es uns bereits gelungen, viele Abfalltransporte von der Straße auf die Schiene zu verlagern“, so Lehner weiter. Dies entlaste die Straßen und trage erheblich zum Klima- und Umweltschutz bei. Der Beitrag zur Entlastung des Klimas im Vergleich zum Transport auf der Straße ist enorm. Der Lkw verbraucht auf einer gleich langen Strecke etwa die vierfache Menge an Energie und stößt etwa das Sechsfache an CO2 aus.

(ID:42935926)