Suchen

Visualisierung Widerstandsfähige Anzeigetafeln für draußen

Intelligente LED-Matrix-Displays für den Einsatz im Freien stellt Siebert Industrieelektronik mit der Serie XC55 vor. Die für große Leseentfernungen konzipierten intelligenten Digitalanzeigen besitzen eine frei konfigurierbare LED-Matrix, auf der sich Texte und Grafiken mit brillanten Farben darstellen lassen.

Firmen zum Thema

Die Serie XC55 ist für Applikationen im Outdoor-Bereich optimiert – dazu besitzt sie Gehäuse mit wetterfester Lackierung, wahlweise in Stahlblech oder Edelstahl.
Die Serie XC55 ist für Applikationen im Outdoor-Bereich optimiert – dazu besitzt sie Gehäuse mit wetterfester Lackierung, wahlweise in Stahlblech oder Edelstahl.
(Bild: Siebert)

Hintergrundbilder, Anlagenschemata, Piktogramme oder Logos können einfach im BMP- oder PNG-Format der digitalen Anzeigetafeln aus dem Haus Siebert Industrieelektronik eingebunden werden. Die Matrix ist in SMD-Technologie realisiert und zeichnet sich durch hohe Leuchtkraft, Langlebigkeit und einen großen Ablesewinkel aus.

Anzeige über Webbrowser konfigurieren

Ein innovatives Merkmal der Serie XC55 ist der integrierte Webserver. Er ermöglicht die komfortable Parametrierung und Inbetriebnahme der Geräte über einen Standard-Webbrowser von einem PC oder mobilen Endgerät aus, ohne dass eine PC-Software installiert werden muss. Über das Webinterface können die in der Anzeige darzustellenden Informationen auch manuell eingegeben werden.

Darüber hinaus ermöglicht der integrierte Webserver den Fernzugriff auf die Geräte: Über das Netzwerk oder über Internet können Statusinformationen abgerufen, Daten eingegeben und Parameter geändert werden, ebenso sind Ferndiagnose und Expertenunterstützung möglich.

Voreinstellbare Formatierungen

Die Ansteuerung der Geräte erfolgt objektorientiert, womit der Vorteil einer Trennung von Layout und Daten verbunden ist. Auf der Matrix werden Anzeigefelder als Layout-Objekte definiert, etwa für Texte, numerische Informationen, Graphiken, Leuchtfelder oder Bargraphen. Deren Position, Größe und Ebene sind frei wählbar und die Objekte können auch individuell angesteuert werden.

Formatierungen wie Leuchtfarbe, Schriftart, Hintergrund, Farbwechsel oder Blinken lassen sich für jedes Objekt voreinstellen und werden automatisch auf die gesendeten Nutzdaten angewendet. Ist beispielsweise ein Farbwechsel bei Schwellwertüberschreitung voreingestellt, erfolgt dieser automatisch und ohne besonderen Befehl.

(ID:45575528)