Suchen

Frachtenbörse Cargosoft startet digitale Frachtenbörse

Logistikdienstleister Cargosoft, Bremen, Spezialist für Luft- und Seefracht, bringt mit „eForwarding“ ein unternehmenseigenes Auskunfts- und Buchungsportal an den Start. Es bezieht alle Verkehrsträger ein und kann darüber Teil- und Komplettladungen abwickeln.

Firmen zum Thema

Die Plattform „eForwarding“ kann entweder isoliert angewendet oder ins firmeneigene Transportmanagementsystem (TMS) integriert werden.
Die Plattform „eForwarding“ kann entweder isoliert angewendet oder ins firmeneigene Transportmanagementsystem (TMS) integriert werden.
(Bild: Cargosoft)

Frachtführer und Spediteure können sich beim neuen Portal „eForwarding“ von Cargosoft registrieren und die einheitliche Lösung für intermodale Lieferketten entweder als isolierte Anwendung nutzen oder später in ihr firmeneigenes Transportmanagementsystem (TMS) integrieren. Sowohl Frachtraten für Stückgut (Less than Container Load, LCL) als auch Komplettladungen (Full Container Load, FCL) können so in Sekundenschnelle gefunden werden.

Unterstützt alle Verkehrsträger

„Viele bestehende Lösungen am Markt konzentrieren sich lediglich auf einen kleinen Teil des logistischen Portfolios, indem sie beispielsweise nur einen Verkehrsträger unterstützen. Das geht aber an der Realität vieler Kunden und Logistikdienstleister vorbei. Hier setzen wir mit unserer Plattform an“, erklärt Markus Klein, Vertriebsleiter „eForwarding“.

Besonders bei intermodalen und globalen Geschäften kämen die Vorteile von „eForwarding“ zum Tragen, sagt Klein. „Hier müssen rund um die Uhr, unabhängig von den Zeitzonen, Frachtraten gefunden werden. Aus Wettbewerbsgründen sind die Anbieter heutzutage gezwungen, innerhalb kürzester Zeit Preise abzugeben. Diese Geschwindigkeit erreicht man aber nur mit einer digitalen Lösung, in der die aktuellen Verkaufsraten aller Beteiligten eingepflegt sind.“

Für potenzielle Kunden ist die Einführung der Cargosoft-Lösung in wenigen Stunden erledigt, die Ratenpflege und Konfiguration der Plattform kann vom Kunden selbst durchgeführt werden. Eine erste Version von Raten wird mit der Auslieferung des Buchungstools übergeben. Die Preisstruktur ist dabei einfach gehalten: Der Anbieter zahlt die monatlichen Nutzungsgebühren und eine Transaktionsgebühr je Anfrage beziehungsweise Buchung.

Insgesamt steht mit „eForwarding“ ein Produkt zur Verfügung, das sowohl alle Verkehrsträger als auch Stückgut und Komplettladungen abdeckt und alle Möglichkeiten des Ratenmanagements bietet. Damit fördert die Lösung auch die Preistransparenz in einem komplexen Branchensegment.

(ID:46257522)