Bahntransport

Fertiggaragen kommen auf der Schiene

20.11.2009 | Redakteur: Bernd Maienschein

Acht Jahre nachdem der letzte Güterzug das Zapf-Werk in Weidenberg verlassen hat, rollen nun wieder Transporte mit Fertiggaragen per Bahn. Bild: DB Schenker
Acht Jahre nachdem der letzte Güterzug das Zapf-Werk in Weidenberg verlassen hat, rollen nun wieder Transporte mit Fertiggaragen per Bahn. Bild: DB Schenker

Das Unternehmen Zapf wird Transporte seiner Fertiggaragen künftig verstärkt über die Schiene abwickeln. Dafür haben DB Schenker Rail und die Transa Spedition GmbH ein Schienenkonzept für das Bayreuther Unternehmen erarbeitet.

In Deutschland und im benachbarten Ausland wird Zapf nach eigenem Bekunden künftig mehrere Logistikzentren unterhalten, um von dort aus Baustellen mit Fertiggaragen und Betonfertigteilen zu beliefern. Die Versorgung der Logistikzentren übernimmt DB Schenker Rail, die Belieferung der Baustellen erfolgt per Lkw.

Zapf braucht für Bahntransport spezielle Flachwagen

Zapf hat für diese Vorgehensweise in die Erneuerung seines Gleisanschlusses im Werk Weidenberg investiert. Kürzlich erfolgte der erste reguläre Transport von 20 Fertiggaragen per Schiene. Die Teile überschreiten mit einer Höhe von bis zu 3 m, einer Breite von über 3 m und Längen von knapp 8 m die üblichen Lademaße. Deshalb werden dafür spezielle Flachwagen eingesetzt.

Die operative Abwicklung der Kundenaufträge erfolgt über die Geschäftsstelle Regensburg der Transa Spedition GmbH. So wird zusammen mit dem Regionalvertrieb auch eine geographische Nähe zum Kunden gewährleistet. Acht Jahre nachdem der letzte Güterzug das Zapf-Werk in Weidenberg verlassen hat, rollen nun wieder Transporte mit Fertiggaragen per Bahn.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 327846 / Distributionslogistik)