Suchen

Hinterlandverkehre Hafen Hamburg Marketing goes NRW

Der Hafen Hamburg Marketing e.V. (HHM), die Marketingorganisation des größten deutschen Universalhafens, hat mit der Eröffnung einer Repräsentanz in der für Hamburg zweitwichtigsten deutschen Marktregion Nordrhein-Westfalen (NRW) ein Zeichen gesetzt.

Firmen zum Thema

Bei der Eröffnung der HHM-Büros in Dortmund (v.l.): Rainer Pubanz (Dortmunder Hafen), Volker Hahn (HHM), Uwe Büscher (Dortmunder Hafen), Axel Mattern und Ingo Egloff (HHM).
Bei der Eröffnung der HHM-Büros in Dortmund (v.l.): Rainer Pubanz (Dortmunder Hafen), Volker Hahn (HHM), Uwe Büscher (Dortmunder Hafen), Axel Mattern und Ingo Egloff (HHM).
(Bild: Dortmunder Hafen)

Im Verwaltungsgebäude der Dortmunder Hafen AG ist seit dem 18. Juli die „Hafen Hamburg Marketing – Repräsentanz West“ geöffnet. Durch die Präsenz vor Ort will die Marketingorganisation die Region Nordrhein-Westfalen schneller und intensiver bearbeiten, wie das Unternehmen angibt. Die Leitung der Repräsentanz hat Volker Hahn übernommen, der diese Marktregion bisher von Hamburg aus betreut hat. Für die Norddeutschen ist das Bundesland NRW mit seiner vom Außenhandel geprägten Industrie auf der Export- und Importseite von sehr großer Bedeutung. Mit rund 500.000 20-Fuß-Standardcontainern (TEU) nimmt NRW nach Bayern die zweitstärkste Position im Container-Hinterlandverkehr Hamburgs ein.

Deutsche See- und Binnenhäfen arbeiten enger zusammen

Anlässlich der Repräsentanzeröffnung bedankte sich Volker Hahn gemeinsam mit den HHM-Vorständen Axel Mattern und Ingo Egloff bei Uwe Büscher, Vorstand Dortmunder Hafen AG, für die sehr gute Zusammenarbeit und Unterstützung. „Mit der Nähe zu den Wirtschaftsregionen Ostwestfalen, Münsterland, Südwestfalen, dem Raum Dortmund und dem übrigen Nordrhein-Westfalen ist der neue Standort unserer Hafenvertretung im Gebäude unseres Mitglieds Dortmunder Hafen AG optimal gewählt“, sagt Axel Mattern, Vorstand Hafen Hamburg Marketing e.V. anlässlich der Eröffnung des Büros.

„Die Eröffnung einer Hafenvertretung in NRW ist der richtige Schritt und ein deutliches Signal, dass der Hamburger Hafen seine Präsenz in NRW stärken und ausbauen möchte. Den Import- und Exportunternehmen in Nordrhein-Westfalen bietet Hamburg als das Tor zur Welt beste Verkehrsanbindungen durch Liniendienste in alle Teile der Welt“, so Mattern weiter. Büscher ergänzt: „Ich freue mich sehr über die Repräsentanz des Hamburger Hafens. Es untermauert auch mit einem praktischen Beispiel die gewünschte Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen See- und Binnenhäfen in Deutschland.“

(ID:42830380)