Suchen

Verpackungsabfall HSM-Vertikalballenpresse hält Robinson-Club sauber

| Redakteur: Jürgen Schreier

Urlauben im Robinson Club Daidalos auf der Insel Kos: Ein Blick auf die Bildergalerie zeigt – ein Traum. Doch die Gäste wollen versorgt werden und dabei entsteht jede Menge Verpackungsabfall. Damit das Ferienvergnügen dennoch ökologisch unbedenklich bleibt, dafür sorgt eine Vertikalballenpresse von HSM.

Firmen zum Thema

Ein Paradies für Aktivurlauber: der Robinson-Club Daidalos auf der Ägäisinsel Kos.
Ein Paradies für Aktivurlauber: der Robinson-Club Daidalos auf der Ägäisinsel Kos.
(Bild: HSM)

Der Robinson Club Daidalos auf der griechischen Insel Kos ist ein magischer Ort. Die nachfolgende Bildergalerie spricht Bände. Der Blick über das ägäische Meer und die vorgelagerten Inseln zieht die Hotelgäste zu jeder Tageszeit in den Bann. Auch die Gastfreundschaft der Mitarbeiter und das vielfältige Sport- und Freizeitangebot machen diesen Club einmalig.

Club-Gäste bekommen von der Müllentsorgung nichts mit

Von der Müll-Entsorgung im Hintergrund bekommen die Gäste allerdings nichts mit. Eine vertikale Ballenpresse von HSM, Frickingen, verrichtet seit über vier Jahren zuverlässig ihren Dienst beim Verpressen von Kartons, Aluminium und Plastik

Robinson steht in der Touristikbranche für ein positives Lebensgefühl und ein, wie es heißt, einzigartiges Urlaubserlebnis. Die Atmosphäre der Clubs, die zum TUI-Konzern gehören und im Premiumsegment positioniert sind, ist geprägt von Lebensfreude, Harmonie und Aufgeschlossenheit. Seit jeher die Robinson Philosophie von sieben Säulen getragen: Sport, die Robis, Essen und Trinken, Entertainment, Familie, Wellfit und Nachhaltigkeit.

Bildergalerie

Im Wettbewerbsumfeld legt Robinson besonders bei der Nachhaltigkeit vor: Die meisten der Clubs der Marke sind nach der internationalen Umweltnorm ISO 14001 zertifiziert, fünf haben das österreichische Umweltzeichen. Alle Clubs sind mit dem TUI Umwelt Champion und dem Eco-Resort ausgezeichnet.

65 % der Robionson-Clubs erzeugen ihre Energie selbst

In mehr als 65 % der Clubs wird bis zu 100 % der benötigten Energie aus Solaranlagen oder Biomassewerken gewonnen. Ein eigener Robinson-Umwelt-Beauftragter, Beauftragte in den Clubs und Schulungen für Mitarbeiter sind die Voraussetzungen für einen gewissenhaften Umgang mit der Natur. Beim „Blick hinter die Kulissen“ können sich die Gäste während des Aufenthalts davon überzeugen, welche Maßnahmen in dem jeweiligen Club umgesetzt werden.

(ID:42852277)