Logistik-Events

Investoren, Industrie und Start-ups an einen Tisch bringen

| Redakteur: Gary Huck

Erich Staake, Vorstandsvorsitzender von Duisport, Anja Müller, Korrespondentin Familienunternehmen beim Handelsblatt, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, NRW-Wirtschafts- und Digitalminister und Peter Trapp, Geschäftsführer von Startport (v. l.).
Erich Staake, Vorstandsvorsitzender von Duisport, Anja Müller, Korrespondentin Familienunternehmen beim Handelsblatt, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, NRW-Wirtschafts- und Digitalminister und Peter Trapp, Geschäftsführer von Startport (v. l.). (Bild: krischerfotografie)

Startport, eine Tochtergesellschaft des Duisburger Hafens, veranstaltete am 4. Juli 2019 erstmals die „Startport-Conference“. Das Event richtete sich vor allem an Investoren und Start-ups.

Nach Angaben des Veranstalters soll sich die Konferenz zu einer herausragenden Veranstaltung der Gründerszene an Rhein und Ruhr entwickeln. Auf der „Startport-Conference“ wären mit Industrie, Investoren und Start-ups die drei wichtigsten Akteure vertreten, um Investitionen und Partnerschaften zu ermöglichen. „Die Performance unserer Gründerteams hat mich sehr beeindruckt. Wir sind erst seit gut 18 Monaten mit unserem Produkt ‚Startport’ am Markt und werden schon als führend im Bereich der Logistik-Start-ups wahrgenommen“, sagt Erich Staake, Vorstandsvorsitzender von Duisport. Bei dem Event waren auch einige bekannte Namen der Venture-Capital-Szene vertreten, wie Earlybird Venture Capital, Coparion, TEV Tengelmann Ventures, DN Capital, Almaz Capital und Silicon Valley Bank. Im Industriepanel diskutierten Vertreter von Borussia Dortmund, Klöckner & Co, Initiativkreis Ruhr, Deutsche Bank und Thyssengas.

Arbeitsplätze für Rhein-Ruhr-Gebiet schaffen

Laut Staake wird durch das Engagement dieser Unternehmen eine Umgebung geschaffen, in der Start-ups ihre Ideen umsetzen können. Dadurch gäbe es die Chance, für die Rhein-Ruhr-Region Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen. „Unserer Start-ups sind ein Magnet für internationale Investoren und Industriekonzerne. Wir sind sehr stolz, allen gemeinsam hier im Hafen die richtige Bühne zu bieten“, so Staake. Startport hat sich nach eigenen Angaben seit seiner Gründung zum „Place to be“ für Gründer aus der Logistikbranche entwickelt. Start-ups würden dort im Rahmen einer Rundumbetreuung gefördert und beraten werden.

Innovationsträger der Zukunft global im Visier

Logistik-Awards

Innovationsträger der Zukunft global im Visier

03.07.19 - Im Rahmen des 11. Innovation World Cup lobt Logistik- und Fulfillmentdienstleister Loxxess mit dem „Logistics Game Changer“ einen fünfstellig dotierten Sonderpreis aus. lesen

Projekte wie Startport im Duisburger Binnenhafen üben eine Sogwirkung auf Investoren aus aller Welt aus, heißt es vom Unternehmen. Der Logistikstandort Duisburg, umgeben von unterschiedlichen Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, biete eine gute Basis dafür, digitale Geschäftsmodelle erfolgreich zu entwickeln.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Duisport

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Optimierung Ihres Lagerhauses durch ein Voice-System

Partner für Mehrwert im Lager – Voiteq & Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46012132 / Management)