Automobillogistik Lkw-Abruf-System löst Parkplatzprobleme

Autor / Redakteur: Marco Pelinski / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Aus Platzmangel sind die Lkw bei der Teileanlieferung im Audi-Logistikzentrum Großmehring auf dem Industriegelände verstreut. Smartphones und ein internetbasiertes System erleichtern das zeitnahe Auffinden der Lkw zur Abfertigung.

Firmen zum Thema

Audi-Logistikzentrum in Großmehring: Rund 90 Mitarbeiter von Schüchen kümmern sich im 3-Schicht-Betrieb täglich um die Lkw-Entladung der Audi-Teile.
Audi-Logistikzentrum in Großmehring: Rund 90 Mitarbeiter von Schüchen kümmern sich im 3-Schicht-Betrieb täglich um die Lkw-Entladung der Audi-Teile.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Audi AG benötigte im Logistikzentrum Großmehring mehr Lagerfläche. Der Automobillogistiker Schüchen International GmbH & Co. KG ließ daraufhin einen Großteil der bisherigen Lkw-Parkplätze überbauen. Eine Ausweichmöglichkeit für neue Standplätze war nicht in Sicht. Es entstand ein Platzproblem für die anliefernden Fahrzeuge, diese verteilten sich im gesamten Industriegelände. Erhebliche Kostensteigerungen durch die Suche der wartenden Lkw waren die Folge und nachfolgende Prozesse waren gefährdet.

Smartphones und Internet erleichtern das Auffinden der Lkw

Eine einfache und kostengünstige Lösung wurde mit dem Lkw-Abruf-System der GLTS Cotech GmbH, Leipzig, gefunden. Durch den Einsatz von Smartphones und einem internetbasierten System wurde das Auffinden der Lkw erheblich erleichtert — und das ohne zusätzliche Kosten für Software und Installation.

Bildergalerie

Durch das aus der Überbauung der bisherigen Lkw-Parkplätze resultierende Defizit an Stellfläche für die Lkw-Abwicklung mussten die anliefernden Fahrzeuge zum Parken auf das umliegende Industriegebiet ausweichen. Sollte der Lkw nun entladen werden, erfolgte eine Suche auf dem etwa 11 km langen Straßennetz zu Fuß, per Fahrrad oder Pkw. Bei einem Aufkommen von durchschnittlich 72 anliefernden Lkw pro Tag verursachte dies einen erheblichen Mehraufwand an Personal- und Kfz-Kosten.

Hoher Suchaufwand bremste Lkw-Abwicklung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kamen in Bedrängnis, den reibungslosen Ablauf aufrecht zu erhalten. Aufgrund des Suchaufwands kam es zu Verzögerungen in der Abwicklung, zur Verschiebung der nachfolgenden Zeitfenster und alle anschließenden Prozesse waren gefährdet.

(ID:335459)