Lagertechnik

Pick-by-Voice-Lösung erneut auf Tour

| Redakteur: Gary Huck

Mit „Lydia Voice“ sollen Pick-Prozesse im Lager optimiert werden.
Mit „Lydia Voice“ sollen Pick-Prozesse im Lager optimiert werden. (Bild: Topsystem)

Topsystem geht mit seiner Pick-by-Voice-Lösung „Lydia Voice“ im Oktober 2019 erneut auf Tour. Im Rahmen der Roadshow wird das System im Einsatz bei zwei Unternehmen gezeigt.

Auf der Roadshow präsentieren Experten von Topsystem, wie „Lydia Voice“ funktioniert, welche Vorteile Unternehmen aus dem Pick-by-Voice-System ziehen können und wie das Produkt in eine bereits bestehende Lagerinfrastruktur integriert werden kann. Bei der Roadshow öffnen zwei Unternehmen, die die Lösung bereits einsetzen, ihre Türen und zeigen, wie „Lydia Voice“ in ihrem Betrieb verwendet wird.

Der erste Halt der Tour ist laut Topsystem für den 2. Oktober 2019 bei Eismann in Verona in Italien geplant. Bei dem Tiefkühlspezialisten wird das Voice-System schwerpunktmäßig im Tiefkühllager eingesetzt. Dabei müsse vor allem die Hardware der Lösung zeigen, dass sie den niedrigen Temperaturen standhalten kann. Der zweite Termin der Roadshow findet am 17. Oktober in Fürth bei Uvex Sports statt. Dort liege der Fokus auf internationalem Arbeiten. „Lydia“ wurde bei Uvex an unterschiedlichen, weltweit vernetzten Standorten implementiert und hat dort schon für Effizienzvorteile gesorgt, heißt es von Topsystem.

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. weiter...

Neben der Präsentation der Lösung aus der Praxis soll bei den Veranstaltungen auch die aktuelle Version der Sprachsoftware „Lydia 8“ präsentiert werden. Diese Version verfüge über eine neue technische Basis, von der vor allem multilinguale Mitarbeiterteams profitieren könnten. Das System wäre nun auch in der Lage, benutzerspezifische Grammatiken zu verarbeiten. Das heißt, auch Mitarbeiter mit Dialekt oder solche, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, haben nach Angaben des Herstellers die Möglichkeit, mit dem System zu interagieren. Weitere Informationen zur Roadshow sowie die Anmeldung finden sie hier.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46111505 / Lagertechnik)