Portalkran

Siemens nutzt Combilift-Fördertechnik

| Redakteur: Bernd Maienschein

Im Siemens-Werk in Fürth sorgt ein mobiler Portalkran von Combilift für effizientes Handling der eingesetzten Container.
Im Siemens-Werk in Fürth sorgt ein mobiler Portalkran von Combilift für effizientes Handling der eingesetzten Container. (Bild: Siemens)

Für das Handling von Power-Control-Centern und E-Houses für die Stromverteilung hat Siemens über MH-Trade aus Forst einen Portalkran von Combilift geordert. Die in Fürth zu handhabenden Anlagen sind Projekt- und kundenspezifische, transportable Stahlgebäude zur Aufnahme von elektrischen Steuerungen, Schaltschränken und Schaltanlagen – ähnlich riesiger Stahlcontainer.

Mit dem mobilen Combilift-Kransystem werden die „Container“ bei der Anlieferung von den Schwertransportern abgeladen, bei der Auslieferung auf die Tiefbettanhänger aufgeladen und während der Ausbau- und Testphase bei Bedarf innerhalb der Containerfertigungsfläche versetzt oder auch übereinander gestapelt. Auf der Suche nach einer für diesen Einsatzbereich geeigneten Maschine stellte sich schnell heraus, das der durch MH-Trade angebotene Portalhubwagen des irischen Anbieters Combilift das Optimum in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Platzbedarf und Flexibilität darstellt. Der Vergleich mit anderen Lösungen zur Manipulation derartiger Stahlgebäude zeigt schnell, dass der mobile Portalkran durch seine Konstruktion und den robusten Aufbau sowohl seitens der Anschaffung, als auch hinsichtlich der Betriebskosten eine attraktive Lösung darstellt.

Portalhubwagen wird den Erwartung mehr als gerecht

Die Beratung und Unterstützung durch Ilya Morich, Executive Consultant von MH-Trade, und Combilift zeigte sich absolut professionell und begleitete den kompletten Entstehungsprozess, von den ersten Sondierungsgesprächen über die Konstruktions- und Bauphase bis hin zur Abnahme im Herstellerwerk, dem Transport und der abschließenden Montage des Portalhubwagens auf dem Siemens-Werksgelände in Fürth. Der Zusammenbau und die Inbetriebnahme des Portalhubwagens durch MH-Trade und einen Supervisor von Combilift ließen ebenfalls keine Wünsche offen, wie es heißt.

„Schon die ersten Testfahrten und Verladungen zeigten, dass der Portalhubwagen perfekt funktioniert und unseren Erwartungen mehr als gerecht wird“, so Michael Zöllner von Siemens. „Ich möchte mich nochmals ausdrücklich für die tolle Zusammenarbeit mit MH-Trade, Combilift und dem Montageteam bedanken.“

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42392893 / Fördertechnik)