Aus-/Weiterbildung Zehn Jahre „büffeln“ an der KLU

Die Kühne Logistics University (KLU) kann auf ein erfolgreiches erstes Jahrzehnt der Kompetenzvermittlung in den Bereichen Logistik und Unternehmensführung zurückblicken.

Firmen zum Thema

Die Kühne Logistics University (KLU) in der Hamburger Hafencity kann auf zehn Jahre erfolgreiche Nachwuchsausbildung für Logistik und Unternehmensführung zurückblicken.
Die Kühne Logistics University (KLU) in der Hamburger Hafencity kann auf zehn Jahre erfolgreiche Nachwuchsausbildung für Logistik und Unternehmensführung zurückblicken.
(Bild: KLU)

Die Attraktivität einer global ausgerichteten Logistik als akademisches Fach und als Forschungsfeld verstärken wollte KLU-Gründer Prof. Dr. h.c. Klaus-Michael Kühne mit der Etablierung der nach ihm benannten privaten Hochschule „Kühne Logistics University“. Zugleich wollte Kühne+Nagel-Mehrheitsaktionär und HSV-Mäzen Kühne „einen Beitrag zur Entwicklung des Wissenschaftsstandorts Hamburg im internationalen Wettbewerb leisten“, wie er sagt. Dass ihm das gelungen ist, davon zeugen die inzwischen 400 Studierenden und über 700 Absolventinnen und Absolventen der KLU.

Unternehmen finden bei uns Führungskräfte, die nicht nur auf dem neuesten Stand der Wissenschaft ausgebildet sind, sondern auch mit interkultureller Kompetenz überzeugen.

Prof. Dr. Thomas Strothotte, KLU-Präsident

Wie die KLU, an der nur in englischer Sprache unterrichtet wird, in einer Pressemitteilung zum Jubiläum schreibt, sei besonders ihr enger Kontakt zur Praxis hervorzuheben. In Kooperation mit Partnern aus der Wirtschaft seien zwei unabhängige Forschungszentren an der Kühne Logistics University gegründet worden und in Kooperation mit der Industrie würden zahlreiche Doktorarbeiten entstehen. Darüber hinaus bietet die Executive Education der Hochschule auch Berufstätigen analoge und digitale Möglichkeiten der Weiterbildung an.

Frühzeitig habe die KLU auf die Coronakrise reagiert und die Lehre auf reine Onlineformate umgestellt – in letzter Zeit sogar mit einem Hybridformat. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Hochschule teilen auch ihre im Umgang mit der Coronakrise gewonnenen Erkenntnisse in Onlineformaten mit Interessierten aus der Wirtschaft.

(ID:47009539)