Suchen

Lagerverwaltung Agile Logistik unterstützt intelligente Haustechnik

| Autor / Redakteur: Michael Baranowski / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Am Stammsitz Emsdetten hat die Tece GmbH die logistischen Abläufe in ihrem Zentral- und Fertigwarenlager buchstäblich „auf Touren“ gebracht. Im Zuge einer umfassenden Optimierung setzte das Unternehmen auf die Potenziale von Prostore, der Team-Software für die Intralogistik und das Warehouse-Management.

Firmen zum Thema

Tece Drainboard ist ein bodenebenes Duschelement, das ein barrierefreies Bad ermöglicht. Durch die druckfeste Oberfläche ist es für den rauen Baustelleneinsatz gerüstet.
Tece Drainboard ist ein bodenebenes Duschelement, das ein barrierefreies Bad ermöglicht. Durch die druckfeste Oberfläche ist es für den rauen Baustelleneinsatz gerüstet.
(Bild: Tece)

Produkte von Tece wirken eher im Verborgenen und sind doch allgegenwärtig: Rohr- und Vorwandsysteme, Unterputzspülkästen und Druckspüler, industriell gefertigte Register und Systembauwände, Flüssigkeitsabscheider, Entwässerungsrinnen. Diese und andere Haustechniklösungen vertreibt das inhabergeführte Unternehmen unter dem Motto „intelligente Haustechnik“, das gleichsam als ein Versprechen an die Kunden zu verstehen ist.

Damit verpflichtet sich der Hersteller, ausnahmslos marktgerechte, hochwertige, langlebige und montagefreundliche Systeme anzubieten. Diese Kundenorientierung zahlt sich aus: Waren es 2008 noch etwa 100 Mio. Euro, so erwirtschafteten die rund 1100 Mitarbeiter der Tece-Gruppe 2010 einen Umsatz von circa 120 Mio. Euro.

Bildergalerie

Im Emsdettener Zentrallager laufen sämtliche Lieferungen zusammen

Um mit dieser Entwicklung Schritt halten zu können, hat Tece sukzessive in die Erweiterung der Produktionskapazitäten und den Ausbau der Logistikstrukturen investiert. Dreh- und Angelpunkt der logistischen Aktivitäten ist das Zentrallager in Emsdetten. Hier laufen sämtliche Lieferungen aus den Produktionsstätten in Deutschland, Polen und China zusammen. Gleichzeitig dient es als Plattform für die europaweite Distribution der Waren an den Fachhandel im Bereich Sanitär, Heizung, Klima.

Erst 2007 hatte Tece die bestehenden Lagerkapazitäten durch den Bau einer neuen Halle aufgestockt. Doch schon bald standen neue Erweiterungen und Optimierungen auf der Agenda – auch bedingt durch den Umstand, dass Großhändler die Bevorratung verstärkt in die Hände der Hersteller übergeben.

Mehr und kleinere Bestellungen erfordern neues Lagerverwaltungssystem

Die Folge: Es werden immer mehr Kleinstmengen abgerufen und die Zahl abzuwickelnder Bestellungen steigt. Die Herausforderung bestand nun darin, sowohl die Durchsatzleistung als auch die Lieferqualität weiter zu erhöhen. Vor diesem Hintergrund entschied sich Tece für die Einführung eines Lagerverwaltungssystems (LVS) als Grundlage für die Integration einer beleglosen, sprachgesteuerten Kommissionierung und eines Staplerleitsystems. Nach einem umfassenden Auswahlverfahren fiel die Wahl schließlich auf Prostore, die Team-Lösung für die Intralogistik und das Warehouse-Management.

Nach dem weiteren Ausbau 2008/2009 bietet das Tece-Fertigwarenlager auf rund 9000 m² aktuell circa 10.000 Stellplätze für die Lagerung von rund 2500 Artikeln und Ersatzteilen auf Paletten. Seit Aufnahme des Echtbetriebs wickelt Prostore die bis dahin beleggeführten Lager- und Kommissionierprozesse auf Basis des integrierten Staplerleitsystems sowie mittels Pick by Voice ab. Die Vereinnahmung von Waren erfolgt über das bestehende ERP-System.

(ID:30691250)