Suchen

Kransteuerung Mini-Joysticks mit Tempolimit

| Autor / Redakteur: Bernd Maienschein / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

Seit über 100 Jahren baut Demag Krane. Mitte der 90er-Jahre stieg man in die Produktion von Steuergeräten ein und 2004 fiel der Startschuss für die Demag-Remote-Control-(DRC-)Produktfamilie. Deren Innovationspotenzial erfährt jetzt mit der Vorstellung der Komponente DRC-MJ (Mini-Joystick) seinen vorläufigen Höhepunkt.

Firmen zum Thema

Die Demag-Kran-Funksteuerung der dritten Generation mit Mini-Joysticks (DRC-MJ) ist das Ergebnis eines ergonomischen Konzepts für die Einhandbedienung von Kranen.
Die Demag-Kran-Funksteuerung der dritten Generation mit Mini-Joysticks (DRC-MJ) ist das Ergebnis eines ergonomischen Konzepts für die Einhandbedienung von Kranen.
(Bild: Demag)

Das Hauptkriterium bei batteriebetriebenen Geräten ist bekanntlich, dass sie immer bereit sein müssen – ihre eigentliche Schwachstelle ist also der Akku. Bereits im letzten Jahr hat Demag gezeigt, dass bei allen Geräten der DRC-Reihe großer Wert auf modernes Energiemanagement gelegt wird. Weil Demag auch hier „best of its class“ sein will, gilt das Bestreben der Techniker den Features, auf der einen Seite wenig Ladezeit investieren zu müssen und andererseits eine möglichst lange Operationsdauer der Fernsteuerung mit einer Akku-Ladung zu erreichen. Zweieinhalb Stunden laden und fünf Tage ununterbrochen mit den Wireless-Produkten arbeiten – diesen technologischen Standard hat Demag bei seinen Funksteuerungen der dritten Generation (D3) mittlerweile erreicht.

Senderdichte und Koexistenz – kein Problem für den DRC-MJ

Weil auch andere Hersteller immer stärker auf die drahtlose Bedienung ihrer Geräte und Anlagen setzen, werden die Themen Senderdichte und Koexistenz bei Kundengesprächen immer wieder auf die Tagesordnung gebracht. Denn einige Kunden reagieren erst auf dieses Thema, wenn es bereits zu Komplikationen gekommen ist. Die Frequenzbelegung durch die Funksteuerungen wird immer dichter. Demag kann diesbezüglich Anwendern mit seiner Funksteuerung D3 eine außergewöhnlich hohe Performance bieten: Bis zu 40 D3-Systeme können auf engem Raum zusammenarbeiten.

Stefan Elspass, Produktmanager Controls and HMI bei Demag, erklärt die Vorzüge der neuen Kran-Funksteuerung DRC-MJ.
Stefan Elspass, Produktmanager Controls and HMI bei Demag, erklärt die Vorzüge der neuen Kran-Funksteuerung DRC-MJ.
(Bild: Maienschein)

Interessante Features wie die Tempolimit-Funktion stellen sicher, dass der Bediener nicht zu schnell und unüberlegt Lasten manipuliert. Die Möglichkeit, Sender sehr schnell drahtlos auszutauschen, ist ein weiteres Leistungsmerkmal, das dabei hilft, dass der Anwender kontinuierlich mit ein und demselben Kran arbeiten kann. Sollte ein Sender ausfallen, kann sozusagen auf Knopfdruck ein zweiter oder ein dritter in Betrieb genommen werden. Die Bedienung eines Krans lässt sich auf diese Weise auch von einem Mitarbeiter auf einen anderen übertragen, was die innerbetrieblichen Prozesse beschleunigen kann.

(ID:43697773)