Suchen

Energie VW und Cotrans setzen ersten Erdgas-Lkw ein

Die Werklogistik von Volkswagen in Wolfsburg und Cotrans haben kürzlich dem Vorstand der Volkswagen AG ihr umweltfreundliches Transportkonzept vorgestellt. Das Konzept besteht aus einer erdgasbetriebenen Zugmaschine und einem Trailer mit Ecopackage. Der Einsatz dieser beiden Komponenten reduziere die CO2-Emissionen um mehr als 90%, wie es heißt.

Firmen zum Thema

Oestmann-Geschäftsführer Heinz Gerdemann, Werklogistik-Leiter Reinhard de Vries und Cotrans-Geschäftsführer Herbert Hausherr vor dem Erdgas-Lkw (von links). Bild: Volkswagen
Oestmann-Geschäftsführer Heinz Gerdemann, Werklogistik-Leiter Reinhard de Vries und Cotrans-Geschäftsführer Herbert Hausherr vor dem Erdgas-Lkw (von links). Bild: Volkswagen
( Archiv: Vogel Business Media )

Nachhaltiges, ökologisches Denken hat längst auch im Transportbereich Einzug gehalten. Unter dem Motto „Think Blue“ führt die Werklogistik Wolfsburg in Zusammenarbeit mit der Cotrans Logistic GmbH & Co. KG und der H. Oestmann Spediton sowie den Partnern Fahrzeugwerk Bernard Krone und Scania den ersten Erdgas-Lkw mit Ecopackage in der Automobilindustrie ein.

Umweltschonendes Agieren in der Logistik erklärtes Ziel

„Gemäß dem Leitbild unseres Unternehmens „Think Blue“ werden wir bei zukünftigen Vorhaben weiterhin Ökologie und Ökonomie gleichermaßen berücksichtigen. Wir suchen nach innovativen Möglichkeiten, in der Logistik umweltschonend zu agieren. Vor diesem Hintergrund arbeiten wir mit unseren regionalen Partnern an einem neuen Nahverkehrskonzept für den Standort Wolfsburg. Vorzugsweise werden wir hier auf erdgasbetriebenes Transportequipment aus unserem Konzern setzen“, erklärt Reinhard de Vries, Leiter der Werklogistik VW Wolfsburg, zur Einführung des Erdgas-Lkw.

Zunächst ist geplant, den Erdgas-Lkw für Transport im Umkreis von 200 km um das Werk Wolfsburg einzusetzen. Eine Tankreichweite von 300 km und eine ausreichende Anzahl an Tankstellen gewährleisten nach Unternehmensangaben die Versorgungssicherheit. Darüber hinaus wurde ein neues Ladungssicherungskonzept entwickelt, das im gesamten Logistiksystem eine Verbesserung der Umlaufzeiten gewährleistet, wie es heißt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 370245)