Distribution

Filialversorgung aus dem Zentrallager

05.10.2009 | Redakteur: Volker Unruh

Im größten Distributionszentrum Dänemarks sorgt ein intelligentes, ganzheitliches Materialflusskonzept für koordiniert und effizient ablaufende Logistikprozesse.Bild: SSI Schäfer Noell
Im größten Distributionszentrum Dänemarks sorgt ein intelligentes, ganzheitliches Materialflusskonzept für koordiniert und effizient ablaufende Logistikprozesse.Bild: SSI Schäfer Noell

Ein ganzheitliches Materialflusskonzept, leistungsstarke Anlagenkomponenten, ergonomische Arbeitsplätze und ein optimal zugeschnittenes Lagerverwaltungssystem sorgen dafür, dass die Abläufe im größten Distributionszentrum Dänemarks mit drei verknüpften Hochregallagern und zwei automatischen Kleinteilelagern koordiniert und effizient ablaufen.

Effiziente Systemtechnik sowie eine zukunftsorientierte Anlagen- und Materialflusskonzeption sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren bei der Erstellung und Einrichtung moderner Distributionszentren. Insbesondere dann, wenn spezielle Vorgaben des Anwenders und – etwa bei Projekten außerhalb Deutschlands – besondere gesetzliche Bestimmungen seines Heimatlandes zu berücksichtigen sind. Beispiel: der dänische Möbelhersteller Jysk, in Deutschland bekannt als Dänisches Bettenlager.

SSI Schäfer Noell bekommt Zuschlag als Generalunternehmer

Vor wenigen Monaten hat der europäische Marktführer für Artikel im Schlaf-, Bad- und Wohnbereich in Uldum, nördlich von Vejle in Ostjütland, sein neues Zentrallager für seine 170 Shops in Dänemark, Norwegen, England und den Niederlanden in Betrieb genommen. Mit drei kombinierten Hochregallagern und zwei gekoppelten automatischen Kleinteilelagern (AKL) entstand dort das mit rund 200 Arbeitsplätzen und 1,43 Mio. m³ größte Logistiklager Dänemarks. Die so vorgenommene Zusammenführung von ehemals vier Standorten verfolgte die Ziele:

  • höhere Versorgungssicherheit durch Lagerung und Zugriff auf alle Artikel an einem Standort,
  • Geldeinsparungen durch Rationalisierung der Prozesse und
  • den gesetzlichen Anforderungen nach Ergonomie zum Nutzen der Mitarbeiter entgegenkommen.

Der Status quo moderner Lager- und Fördertechnik

Den Zuschlag als Generalunternehmer für das Logistikkonzept und die schlüsselfertige Erstellung des gigantischen Objekts erhielten nach einer internationalen Ausschreibung die Intralogistik-Spezialisten von SSI Schäfer in Giebelstadt. SSI Schäfer, urteilt Troels Larsen, Logistikprojektleiter des neuen Jysk-Zentrallagers, sei ein pragmatischer Lieferant, der sein Verständnis dafür bewiesen habe, dass bei einem solch gewaltigen Projekt nicht alles von vornherein planbar sei, sondern dass sich viele Aspekte einer effizienten Lösung erst während des Projektverlaufs herauskristallisierten.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 316989 / Lagertechnik)